ICH

ICH

Die meisten Menschen kommen über Irrwege zur Kunst. Ich komme über die Kunst auf Irrwege und erlebe dabei alles mögliche.

Allerdings finde ich Biografien nur interessant, wenn sie auf ungebleichtem Papier mit Karton umhüllt erscheinen und mindestens 350 Seiten mit grossen Gefühlen, Chaos, Exzess und Namedropping füllen.

Da ich viel zu beschäftigt bin, all diese Dinge zu erleben, werden Sie in 30 Jahren meinen Bestseller lesen können.

Bis dahin werde ich schmutzige Details klassischerweise nur gegen Bestechung preisgeben. 


Relevante bisherige Arbeit am Theater:

2017 - "Der Mime ist tot, es lebe der Mime" (Solostück, Autor und Darstellung)

2017 - "Kasimir und Karoline" (See-Burgtheater Kreuzlingen)

2018 - "Biedermann und die Brandstifter" (See-Burgtheater Kreuzlingen)

2018 - "Die Suche nach dem roten Fäde(r)li (Solostück, Autor und Darstellung)

2019-2020  - "Hair Hubers Enthauptungen" (Live Latenightshow, Autor, Regie und Darstellung)


Bisherige Arbeit in anderen Kunstbereichen:

2021 - "On waiting... for their words to leave our mouth" (Literaturmuseum Strauhof Zürich), Installation, Konzeptarbeit und Performance